Winterwanderung mit der Bibel

13.01.2008

 

Die vier Lieder vom Gottesknecht
beim Propheten Jesaja

 

·        Tourbeschreibung:
Weggang Kirche Nassenfels
ð über Wolkertshofen
ð nach Tauberfeld über landwirtschaftlichen Weg
ð zurück auf gleichem Weg

 

·        Kirche Wolkertshofen
Hintergrundinformationen
ð Prophet = nicht Wahrsager, sondern Weissager: Weisheiten für ein gelingendes Leben in der Gegenwart, damit die Zukunft gut wird. Prophet sagt also nicht die Zukunft voraus, sondern sagt: Wenn du das machst, wird die Zukunft gut; machst du jenes, wird sie schlecht sein.
ð eigentlich 3 Jesajabücher: Proto-, Deutero-, Tritojesaja. Unsere Lieder sind im Deuterojesaja; verfasst während des Babylonischen Exils. Der Prophet spricht über das unmittelbar bevorstehende ret­tende Eingreifen Gottes – und sagt seinem Volk, wie es sich ver­halten soll, um den in Aussicht gestellten Frieden und die Freiheit zu bewahren.
ð Gottesknecht = auf Jesus hin gedeutet; Jesus hat diese Weis­sagung perfekt erfüllt. Gottesknecht = auch wir als Christen, die den Namen Christi tragen. Denn wir haben das dreifache Amt Jesu von ihm übertragen bekommen in Taufe und Firmung
- Prophet: Unrecht anprangern, für Gerechtigkeit und Frieden ein­treten.
- Priester: Glauben an Gott weitergeben
- König: Der eigenen Würde bewusst sein und jedem anderen Menschen die gleiche königliche Würde zugestehen.


·        Station 1
Jes 42,1-9
ð Erklären der Bilder:
- geknicktes Rohr zerbricht er nicht
- glimmenden Docht löscht er nicht aus
- er bringt das Recht
- Gott fasst den Gottesknecht an der Hand
- Bund für das Volk
- Licht für die Völker
- Blinde sehend machen
- Gefangene / im Dunkeln Sitzende aus dem Kerker holen

 

·        Station 2
Jes 49,1-9
ð Erklären der Bilder
- Mund als scharfes Schwert
- Gottesknecht als spitzer Pfeil
ð Misserfolg des Gottesknechtes bei den Menschen, doch Vertrauen auf Lohn durch Gott.
ð Versprechen Gottes an den Gottesknecht, ihn zu unterstützen, ihm Kraft zu geben.
ð Berufung des Gottesknechtes durch Gott selbst!

·        Station 3
Jes 50,4-9
ð Erklären der Bilder:
- Zunge eines Jüngers
- Gott weckt das Ohr
ð Anfeindungen des Gottesknechtes, werden von diesem nicht mit Gegengewalt beantwortet, sondern erduldet.
ð Gott als starke und zuverlässige Hilfe.

·        Station 4
Jes 52,13-53,12
ð Erklären der Bilder
- Spross, Wurzeltrieb
- durchbohrt, zermalmt
- Schaf, Lamm
ð Berufung des Gottesknechtes, zu leiden wegen der Schuld anderer; Erfolg des Gottesknechtes nach großen Anfeindungen.


·        Und die Moral von der Geschicht?
ð Gottesknecht = einer, der nach Gottes Willen lebt und dadurch ein Lichtblick ist für seine Welt. Einer, der prophetisch, priester­lich und königlich wirkt.
ð Gottesknechte und –mägde heute sind wir! Gott braucht uns als Lichtblicke für seine Welt, um Gutes zu denken, zu reden und zu tun.
ð Erfahrung: Gottesknecht hat nicht immer Erfolg, wird angefein­det, ausgelacht, bekämpft – dies ist auch heute so. Zwar leben wir in Religionsfreiheit, doch erfahren wir oft ein Kopfschütteln, ein mitleidiges Lächeln oder sogar offene Ablehnung, wenn wir nach dem Willen Gottes und nach unserem Glauben leben und handeln.
ð Doch ermutigt uns die Verheißung des Propheten: „Mein Knecht hat Erfolg.“ – Das Gute wird siegen – und wir werden zu den Siegen gehören als Mägde und Knechte Gottes!